Spagyrik


Das Wort Spagyrik bedeutet trennen und wieder zusammenfügen. Der Begriff Spagyrik wurde von dem Schweizer Arzt Paracelsus im 16. Jahrhundert als Synonym für Alchemie eingeführt. Der Arzt Carl Friedrich Zimpel hat die Spagyrik im 19.Jahrhundert weiterentwickelt. Sie bildet heute die Brücke zwischen Homöopathie und Pflanzenheilkunde. Das Herstellungsverfahren der spagyrischen Essenz beruht auf drei Stufen, der Gärung, der Destillation und der Veraschung. Der Vorteil der spagyrischen Essenzen besteht darin, dass sie organische und anorganische Stoffe enthalten. Durch die stufenweise Herstellung wird die gesamte Kraft der Pflanze nutzbar gemacht.

Körper, Geist und Seele werden gleichzeitig angesprochen. Die Heilung erfolgt nach dem Grundsatz: „schnell, ganzheitlich und umfassend".

Spagyrik in Leipzig Connewitz / Naturheilpraxis Füssel